Flirten Lernen

Aktives Zuhören üben und beim Flirten nutzen

aktives zuhörenZu einer faszinierenden Kommunikation gehört jedoch nicht nur das Sprechen, sondern auch das Zuhören. Und zwar aktives Zuhören. Du kennst Kommunikationsübungen bereits, hast mit einer Freundin oder einem Freund bereits geübt.

 

Jetzt probiere aktives Zuhören in einem Alltagsgespräch aus. Im Folgenden bekommst Du noch einmal einen Überblick, was das wichtigste für aktives Zuhören ist.

 

Die Devise für aktives Zuhören lautet: Fragen, Fragen, Fragen. Du sollst dein Gesprächspartner herausfordern und ihn dazu bringen, von sich zu erzählen. Verstehst du etwas nicht sofort, fragst du ganz gezielt nach. Benutze dabei die großen W-Wörter. Dazu gehören Wer? Wie? Wo? Was? Wann? Weshalb? Denn wer fragt, der führt.

 

Die allermeisten Menschen empfinden ein Gespräch, in dem sie selber mehr gesprochen haben, als angenehm und positiv. Außerdem erfährst du durch aktives Zuhören schnell viel über dein Gegenüber.

 

Offene Fragen lassen dem Gesprächspartner oder der Gesprächspartnerin ausreichend Raum, um über sich zu erzählen.Benutze für aktives Zuhören eine unterstützenden Körpersprache. Du drückst also dein Verstehen durch besondere Gestik aus. Gemeint ist etwa das Nicken mit dem Kopf oder das Daumen-nach-oben-zeigen. Solche Details zeigen deinem Gesprächspartner, dass du zuhörst und ihn unterstützt. Natürlich muss du nicht permanent zustimmen, du kannst auch eine abweichende Meinung durch ein Kopfschütteln oder durch Stirnrunzeln unterstreichen.

 

Anzeige

Auf jeden Fall ist es wichtig für aktives zuhören, dass deine Körpersprache im Dialog mit deinem Gesprächspartner steht. Denn auch dadurch findet die Kommunikation statt. Der eine redet, die andere Person signalisiert seine Reaktion durch Körpersprache. Das ist ein permanentes Feedback, das dich zu einem angenehmen Gesprächspartner macht.

Ab und zu solltest du beim aktiven Zuhören allerdings auch das Wort ergreifen und das, was du gehört hast, in deinen eigenen Worten wiedergeben. Damit zeigst du deine Aufmerksamkeit und kannst ganz nebenbei ausprobieren, wie deine Stimme auf dein Gegenüber wirkt. Das kannst du ganz bewusst trainieren. Probiere es auch in einem geschäftlichen oder freundschaftlichen Gespräch aus, halte zwischendurch einfach inne und fasse das Gespräch zusammen.

Fast jeder Gesprächspartner wird das dankend quittieren. Missverständnisse werden schnell aufgedeckt, und die Zustimmung, die auf Gegenseitigkeit beruht, wirkt verbindend. Versuche doch einmal vor dem Fernseher, einen Kommentator so zusammenzufassen, dass du so klingst wie er. Das schärft deine Wahrnehmung. Und eine geschärfte Wahrnehmung führt zu einem gezielten, aussichtsreichen Flirt, denn du bist in der Lage auch kleine Signale wahrzunehmen und sie zu deuten. Außerdem lernst du, selber Signale bewusst auszusenden.

 

Ein Tipp, für aktives Zuhören ist es die gleiche Wellenlänge zu signalisieren: Benutze die Redewendungen und Schlagwörter, die dein Gesprächspartner verwendet. Du greift sie auf und verstärkt damit den Eindruck, dass ihr gleich tickt. Beobachte auch hier wieder, wie dein Gesprächspartner reagiert.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Nicht nur Reden ist für aktives Zuhören wichtig, sondern auch dem Schweigen kommt eine besondere Bedeutung zu. Angenommen, Du bist mit einer Gruppe von Menschen unterwegs oder sprichst mit einer Einzelperson. Das Thema neigt sich dem Ende zu. Alle schweigen, es ist ruhig. Ist diese Situation unangenehm? Ist die Situation allen unangenehm? Nein, ganz sicher nicht. Denn Schweigen kann auch sehr entspannend sein. Man kann es auch als etwas Angenehmes interpretieren. Wenn beim Essen geschwiegen wird, dann heißt es oft, dass es jedem schmeckt. Ist das nicht positiv?

 

Bei deiner nächsten Verabredung solltest du ausprobieren, wie es ist, einen solchen ruhigen Moment herbeizuführen. Wenn du noch keine Übung darin hast, wirst Du vielleicht ein peinliches Gefühl empfinden. Es ist auf einmal sehr ruhig, du wartest darauf, dass jemand etwas sagt oder du denkst, dass dir nichts einfällt. Auch wenn du den Eindruck hast, dass dein Gegenüber denkt, dass du ein Langweiler bist – halte es aus. Schweige bewusst weiter.

 

Lächle ein wenig und genieße die Ruhe. Entspann dich. Es ist ein Moment, den du herbeigeführt hast. Es spielt keine Rolle, was jemand anders darüber denkt. Du brauchst nicht krampfhaft ein Gespräch weiterzuführen, wenn es nichts zu sagen gibt. Es ist eine ruhige Phase, in der man nachdenken kann und seinen Gedanken freien Lauf lässt. Du solltest diese Schweigeübung nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern durchziehen. Dann wird dich nichts so leicht aus der Bahn.

 

Weitere Beiträge Flirtgespräche

wasserspiegelung

Das Spiegeln der Körpersprache

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Das Spiegeln von Körpersprache ist ein alter Trick, um eine positive Grundstimmung zwischen zwei Menschen herzustellen. mehr...


dinner glaeser

Das erste Date – Ein Abend mit Folgen

Du hast viel Wissen und Übung zum Thema Flirten, Kommunikation und positive Gefühle. Nun ist es soweit. Du verabredest dich zu einem richtigen Date mit deiner Traumfrau. mehr...


offenes tor

Die richtigen Wörter zum Flirten finden

Jeden Tag sprudeln Tausende von Wörtern aus uns heraus. Nur im entscheidenden Moment ist dies eben nicht der Fall. Nämlich immer dann, wenn wir einen Mann oder eine Frau auf der Straße, im Einkaufszentrum oder sonst wo sehen, der oder die uns gefällt. mehr...

 

 

 

Beliebteste Beiträge

  • frau verführen
    Anleitung zum Flirten
     

    Schritt für Schritt Anleitung zum Flirten, welche die einzelnen Punkte einer erfolgreichen Verführung abhandelt.

 

  • mann-sonnenbrille
    Erfolg bei Frauen
     

    Erfahren Sie die wichtigsten Kriterien auf die eine Frau bei der Partnerwahl achtet und wie Sie diese nachhaltig verbessern können.

 

  • mann rose
    Die erste Kontaktaufnahme
     

    Wir haben ja bereits davon gesprochen, dass wir das Flirten erlernen können bzw. dass wir unsere Hemmungen einfach fallen lassen müssen.

 

  • wasserspiegelung
    Das Spiegeln der Körpersprache
     

    Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Das Spiegeln von Körpersprache ist ein alter Trick.

 

  • frau denken
    Frauen besser verstehen
     

    Für einen höheren Flirterfolg, ist es wichtig zu wissen, wie Frauen denken, mann muss lernen die Frauen besser zu verstehen.

 

 

Anzeige
Anzeige

Social Media


facebook

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de