Flirten Lernen

Abwehren als Verteidigung

abwehrhaltungVieles hat sich im Lauf der Evolution bei den Menschen schon verändert. Dennoch gibt es immer noch einige Denkweisen, die auch aus der Steinzeit stammen können. Bei einem Fremden denken wir, dass dieser gefährlich und ein potenzieller Feind ist. Treffen wir auf einen attraktiven Menschen ist dieser für uns begehrenswert und zugleich auch gefährlich. Eine Abweisung könnte für uns gefährlich sein und muss deshalb unbedingt vermieden werden. Wenn wir aber einem Gleichgesinnten begegnen, ist dieser für uns wie ein Freund, von dem keine Gefahr ausgeht.

 

Vom richtigen Umgang

 

Häufig nehmen wir diese Denkweisen als solche gar nicht mehr wahr. Doch auf diese Weise wird die Art bestimmt, wie wir mit anderen Menschen umgehen. Sehr gut kann dies an folgendem Beispiel erkannt werden. Dir wird von einem Freund ein fremder Mensch vorgestellt, den du vorher auch schon einmal gesehen hast. Deine Gedanken zu diesem Menschen ändern sich dann sehr schnell. Aus dem Fremden wird dann ein Freund des Freundes. Wir können dieses Phänomen aber auch bei Fremden wahrnehmen, die ihren neutralen Gesichtsausdruck in ein Lächeln verändern.

 

Anzeige

Du solltest also beim Ansprechen einer Person immer daran denken, dass auch hier das Gehirn womöglich noch diese Denkweisen bereithält. Die meisten Menschen begegnen einem fremden Gegenüber erst einmal misstrauisch. Man kann dies auch als Standardabwehr gegenüber Fremden bezeichnen. Vor allem Frauen haben dies sehr oft. Dies liegt unter anderem an der Tatsache, dass sich die Damen sehr schwer tun einen Mann als Gesprächspartner wieder loszuwerden, sofern das Gespräch für sie unangenehm wird.

 

Du kannst ja mal ein Experiment wagen und in der Fußgängerzone einen Menschen ansprechen. Dieses Unterfangen wird sehr schwer. Oftmals werden wir nur in der Fußgängerzone angesprochen, wenn es um Umfragen, Spenden oder dem Werben von neuen Mitgliedern für Vereine geht. Und natürlich darf auch das Betteln nicht vergessen werden. Alles, sehr unangenehme Situationen. So wird sehr häufig der Blickkontakt gemieden, der Kopf geschüttelt und man geht einfach weiter.

 

So ist es eben auch nicht verwunderlich, dass diese Standardabwehr in unseren Köpfen ist. Wir wollen uns einfach vor etwas Unangenehmen schützen.

 

Abwehrstrategien als Muster

 

Wenn eine Situation allerdings eine Kontaktaufnahme erfordert sieht die ganze Sache schon anders aus. Auch bei nicht alltäglichen Situationen kann das Gehirn nicht mit der Standardabwehr reagieren. So unter anderem auch in Notsituationen. In diesem Fall ist man sich nicht mehr fremd, sondern gemeinsam in einer entsprechenden Situation gefangen. Auch wenn diese Situation sehr unangenehm sein mag, führt sie dennoch dazu, dass die Menschen dann auch in Kontakt kommen.

 

Eine ähnliche Situation bietet sich auch im Urlaub. In einer fremden Umgebung kann man mit Menschen leichter in Kontakt kommen. Und im Urlaub ist man zudem auch noch entspannter. Vor allem Frauen können auf diese Weise leichter angesprochen werden. Denn nicht umsonst, wird den Damen nachgesagt, dass sie sehr wissbegierig sind. Diese Tatsache kann für einen guten Flirt genutzt werden. du solltest eine Frau auf sich selbst oder auf das, was du vorhast neugierig machen. Dann hast du schon gewonnen. Umgekehrt funktioniert diese Methode natürlich auch bei den Männern. Wer die Neugier eines Menschen wecken kann, hat auch schon seine Aufmerksamkeit gewonnen.

 

Klingt für Dich schon wieder ein wenig zu kompliziert? Ist es aber nicht! Mache Menschen einfach neugierig, indem du den Flirt in mehreren Stufen unterteilst. Auf einen Menschen zugehen, ansprechend und dann eine Entscheidung verlangen, ist genau der falsche Weg. Dies überfordert die Meisten.

 

Besser; Sich kurz zu zeigen und einen Kontakt herzustellen, beispielsweise durch ein Lächeln oder einen kurzen Satz. Anschließend zieht man sich zurück. So hat das Gegenüber die Möglichkeit, über dich und die Aktion nachzudenken. Wenn sich die Person dann fragt, wer das war, solltest du im richtigen Moment wieder auftauchen. Du wirst interessant, indem du einen guten Eindruck machst und dann wieder verschwindest.

 

Komplimente beeindrucken

 

Du kannst beispielsweise mit einem Kompliment eine enorme Wirkung erzielen. Du solltest allerdings von deinem Gegenüber nicht immer gleich eine Antwort erwarten. Ansonsten kann der beste Satz auch zu einem Desaster werden.

 

Natürlich kannst du mit dieser erwähnten Taktik nicht jeden Menschen begeistern und um den Finger wickeln. Aber einen versuch ist es auf jeden Fall wert. Du kannst das Ansprechen mit einer passenden Übung intensivieren. Du wartest nicht auf die Reaktion einer Person, sondern gehst hin und sagst etwas Nettes oder Schönes. Und dann ziehst du dich aus der Situation wieder zurück. Und denke auch immer daran, dass ein Misstrauen bei den meisten Menschen gegenüber Fremden ganz normal ist.

 

Weitere Beiträge Flirtstrategien

wuerfel

Es müssen mehr Zufälle her

Du musst für mehr Zufälle in deinem Leben sorgen. Zugegeben klingt ein wenig komisch. Denn wenn wir für einen Zufall sorgen ist dieser natürlich kein Zufall mehr, sondern Absicht. mehr...


verfuehren

Richtig Flirten und Verführen

Das Flirten ist eigentlich ein Spiel, das vor allem dadurch interessant wird, weil man selbst nicht weiß, wie es ausgeht. Viele Menschen flirten aber nur dann, wenn sie sich auch sicher sind, dass das Gegenüber auch flirten möchte. mehr...


kuscheln katzen

Flirt ist auch Anziehung - Flirtfaktoren

Während ein einfacher Kontakt eher asexuell ist, geht es bei einem Flirt eben auch um die Anziehungskraft zwischen zwei Menschen. Aber auch wenn diese Anziehungskraft vorhanden ist, solltest du immer versuchen locker zu bleiben. mehr...

 

 

 

Beliebteste Beiträge

  • frau verführen
    Anleitung zum Flirten
     

    Schritt für Schritt Anleitung zum Flirten, welche die einzelnen Punkte einer erfolgreichen Verführung abhandelt.

 

  • mann-sonnenbrille
    Erfolg bei Frauen
     

    Erfahren Sie die wichtigsten Kriterien auf die eine Frau bei der Partnerwahl achtet und wie Sie diese nachhaltig verbessern können.

 

  • mann rose
    Die erste Kontaktaufnahme
     

    Wir haben ja bereits davon gesprochen, dass wir das Flirten erlernen können bzw. dass wir unsere Hemmungen einfach fallen lassen müssen.

 

  • wasserspiegelung
    Das Spiegeln der Körpersprache
     

    Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Das Spiegeln von Körpersprache ist ein alter Trick.

 

  • frau denken
    Frauen besser verstehen
     

    Für einen höheren Flirterfolg, ist es wichtig zu wissen, wie Frauen denken, mann muss lernen die Frauen besser zu verstehen.

 

 

Anzeige
Anzeige

Social Media


facebook

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de