Flirten Lernen

Das richtige Thema beim Flirten finden

flirtgespraechNatürlich sollte der Flirt auch ein inhaltliches Flirtthema haben. Das stellt die meisten Menschen wieder vor ein neues Problem. Denn worüber soll man denn bitteschön während eines Flirts reden? Zumal die Ansprüche ja auch groß sind. Schließlich sollen wir neugierig machen, interessant wirken und zudem auch noch das Gespräch am Laufen halten. Keine einfache Sache, aber auch nicht unlösbar.

Das Kennenlernen von Menschen und die daraus resultierenden Gesprächen sind in drei Phasen unterteilt. Phase Nummer eins kann auch als Small Talk bezeichnet werden. Es findet also eher eine lockere Plauderei statt. Schließlich ist die erste Phase nur dazu da, um herauszufinden ob eine mögliche Sympathie vorhanden ist. Weiterhin ist die erste Phase auch als Einstieg in das mögliche Kennenlernen anzusehen. Generell startet jede Unterhaltung mit einem Small Talk. Wenn du nicht willst, dass sich anschließend mehr daraus entwickelt, muss das auch nicht sein. Dafür ist diese Phase ja eben auch da.

Wenn man aber merkt, dass ein wenig mehr dahinter steckt, unterhält man sich eben auch über andere Flirtthemen. Es kommt dann auch schon sehr bald die zweite Phase. Dieser ist vor allem durch die Gemeinsamkeiten gekennzeichnet. In dieser Phase kristallisiert sich dann auch der gemeinsame Humor hervor und die Wellenlänge wird prägnanter. In der dritten und letzten Phase wird eine Verbindung zwischen beiden Parteien hergestellt. Man spricht über Wünsche und Vorstellungen.

Anzeige

 

Die Phasen des Flirtgesprächs

 

Wollen wir uns aber nun einmal kurz den einzelnen Phasen etwas genauer widmen.

 

Flirtthemen - Phase Nummer eins: Was könnten Flirtthemen sein?


Die erste Phase kann natürlich auch darüber entscheiden, wie das Gespräch und somit auch der Flirt weiter verläuft. Du solltest locker und flockig die Unterhaltung führen. Versuche einen persönlichen Bezug aufzubauen. Erzähle etwas von dir.

Du kannst dir folgende Beispiele als Hilfe nehmen:

„Ich bin selbstständig als Künstlerin. Bereits in meiner Kindheit habe ich für mein Leben gerne gezeichnet. Dabei blieb auch die Tapete meiner Eltern nicht verschont. Somit war für mich schon sehr schnell klar, dass ich einmal etwas in dieser Richtung auch beruflich machen möchte. Und was ist mit dir? Hattest du als Kind auch einen speziellen Berufswunsch?“

Oder vielleicht eine andere Möglichkeit:

„Ich habe bereits zwei Kinder. Alexander ist 10 und Amelie ist gerade 4 Jahre geworden. Die beiden sind wirklich mein großes Glück. Dennoch kommen gewisse Dinge manchmal einfach zu kurz. So beispielsweise auch wie das Lesen eines Buches. Was hast du in der letzten Zeit gelesen?“

Du solltest auf jeden Fall Flirtfallen vermeiden. Und auch die Flirtkiller wie Ex-Beziehungen, Geld oder Religion sollten in dieser Phase auf keinen Fall angesprochen werden. Wichtig ist in dieser Phase eine sehr gute Konversation. Und dazu müssen einige Punkte beachten.

1. Du führst ein Gespräch und kein Verhör!

2. Du solltest das Gespräch nicht nur mit dir selber führen. Ein Monolog ist also nicht angesagt!

3. Du lauschst keinem Hörspiel. Du musst auch aktiv zuhören und nicht die ganze Zeit darüber nachdenken, wie du auf das Gegenüber wirkst. Gebe auch ein Feedback.

Flirtthemen - Phase Nummer zwei: Jetzt sind Gemeinsamkeiten und Sympathie an der Reihe!

 

Wie bereits schon erwähnt sind in dieser Phase die Gemeinsamkeiten und Sympathie sehr wichtig. Dies ist vor allem wichtig, wenn sich aus einem einfachen Gespräch ein Flirt entwickeln soll. Also wandel die Konversation entsprechend um.

Sage beispielsweise: „Welche Musik würdest du jetzt am liebsten hören?“

Oder: „Was sind deine Lieblingsblumen?“

Oder: „Was war das peinlichste Geschenk, das du jemals bekommen hast?“

Natürlich passen diese Fragen immer nur dann, wenn auch die Situation entsprechend ist. Solltest du dich mit deinem Gesprächspartner in einer anderen Situation befinden, musst du das Gespräch entsprechend gestalten. Du kannst auch ein Lieblingsthema finden. Vielleicht hast du ein Lieblingsbuch, von dem du gerne erzählen möchtest. Oder aber du verreisst sehr gerne.

Stelle dann solche Fragen:

„Was ist deine Lieblingsstadt in Deutschland?“

„Wo hast du schon gelebt?“

„Welche Landschaft in Deutschland gefällt dir am besten?“

„Wo hattest du deinen schönsten Urlaub?“

Wichtig ist vor allem, dass du für diese Phase nur angenehme Themen verwenden. Auf diese Weise bleibt die Grundstimmung positiv. Und lass dich auch nicht entmutigen, wenn dein Gesprächspartner nicht gleich das toll findet, was du magst. Manchmal muss man einfach ein wenig weiter und auch tiefer forschen, bis sich die ersten Gemeinsamkeiten finden lassen.

Gemeinsamkeiten verbinden dich und deinen Schwarm

Vielleicht verbindet euch beide auch eine ganz andere Gemeinsamkeit, an die man auf den ersten Blick noch gar nicht gedacht hat. Vielleicht hast du ein ausgefallenes Hobby oder eine ungewöhnliche Leidenschaft. Erzähle einfach davon. Unter Umständen hat auch die Person Ihnen gegenüber genau die Leidenschaft oder das Hobby.

Mögliche Vorurteile solltest du wiederlegen und deinen Gesprächspartner vom Gegenteil überzeugen. Wenn dies geklappt hat, kommt auch schon die dritte Phase.

Flirtthemen - Phase Nummer drei: Jetzt wird sich näher gekommen!

 

Wird das Gespräch bzw. der Flirt in die dritte Phase gesteuert, ist dies sehr spannend. Denn nun kommst du dir mit deinem Gegenüber näher! Es geht nun um Werte und Sehnsüchte. Du musst in dieser Phase auch deinen Gesprächspartner zum Schwärmen bringen. Dabei solltest du immer wieder das Gespräch auf die Träume und Sehnsüchte lenken. Aber wie genau solltest du das Gespräch nun beginnen was sind die richtigen Flirtthemen? Nutze doch eine der folgenden Optionen:

„Ich finde das Gespräch mit dir einfach wunderbar. Hast du Lust dich über ein spannendes Thema zu unterhalten?“

„Wie verbringt du am liebsten dein Wochenende?“

„Ich finde dich echt sympathisch, schlag doch mal ein lustiges Thema vor!“

Mit ungewöhnlichen und witzigen Fragen kannst du sehr schnell von der zweiten in die dritte Phase wechseln.

„Was würdest du tun, wenn du für einen Tag ein Mann/eine Frau sein könntest?“

„Welches Tier wärst du gerne einmal?“

„Du könntest für ein Tag ein Superheld sein. Welcher wärst du gerne?“

Mit diesen Fragen kannst du immer eine positive Stimmung erzeugen. Darüber hinaus eignen sich auch Fragen, die sich auf die Kindheit Ihres Gesprächspartners sehr gut, um in die dritte Phase wechseln zu können. Oberflächliche Sachthemen sollten auf jeden Fall erst einmal der Vergangenheit angehören.

Manchmal fallen einem auch noch ganz andere Fragen ein. Lasse also einfach mal deine Gedanken kreisen und deine Fantasie ein wenig arbeiten. Wichtig ist vor allem, dass alles unverkrampft abläuft. Du willst ein lockeres und weiterführendes Gespräch führen. Denke immer daran.

 

Weitere Beiträge Flirtgespräche

bh schuhe

Frauen verführen - Jetzt geht es um das Verführen!

Verführen hat aber nicht immer nur etwas mit Sex zu tun. Natürlich solltest du auch irgendwann einmal über Sex sprechen. Verführung hat aber in erster Linie etwas damit zu tun, die Lust des Anderen zu wecken. In dieser Phase sind alle Gespräche noch als Spiel zu betrachten. mehr...


kommunikation

Frauen ansprechen lernen

Nicht immer ergibt sich ein Gespräch aus der Situation heraus. Dies ist zwar nicht schön, aber manchmal einfach nicht zu ändern. Dann muss eben ein Kaltstart her. Schließlich muss das Gegenüber davon überzeugt werden, dass du keine Gefahr bist. mehr...


kompliment

Warum Komplimente machen?

Du kannst dich natürlich fragen, was diese Übung bezwecken soll. Aber mit dem Verteilen der Komplimente gehst du einen großen Schritt in die richtige Richtung für das perfekte Flirten. Denn so fällt es dir einfach leichter auch mit Menschen ins Gespräch zu kommen. mehr...

 

 

 

Beliebteste Beiträge

  • frau verführen
    Anleitung zum Flirten
     

    Schritt für Schritt Anleitung zum Flirten, welche die einzelnen Punkte einer erfolgreichen Verführung abhandelt.

 

  • mann-sonnenbrille
    Erfolg bei Frauen
     

    Erfahren Sie die wichtigsten Kriterien auf die eine Frau bei der Partnerwahl achtet und wie Sie diese nachhaltig verbessern können.

 

  • mann rose
    Die erste Kontaktaufnahme
     

    Wir haben ja bereits davon gesprochen, dass wir das Flirten erlernen können bzw. dass wir unsere Hemmungen einfach fallen lassen müssen.

 

  • wasserspiegelung
    Das Spiegeln der Körpersprache
     

    Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Das Spiegeln von Körpersprache ist ein alter Trick.

 

  • frau denken
    Frauen besser verstehen
     

    Für einen höheren Flirterfolg, ist es wichtig zu wissen, wie Frauen denken, mann muss lernen die Frauen besser zu verstehen.

 

 

Anzeige
Anzeige

Social Media


facebook

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de